Wichtige Termine

Winterturnierserie 2018/19
2. Turnier in Frickenhausen
am Sa. 15.12.2018
Beginn um 10.45 Uhr
(Einschreibung bis 10.30 Uhr)
Hier findet Ihr die Einladung mit Terminen und Modalitäten (PDF)

Spielzeiten

Dienstag: 16.00 – 19.00 Uhr
Samstag: 09.00 – 13.00 Uhr
Sonntag:  09.00 – 13.00 Uhr

Training:
Di./Do. 14-tägig im Wechsel:
ca. 18.30 – 19.30 Uhr
Hier findet Ihr den aktuellen Traingsplan

Schnupperboule in den Sommerferien:
Donnerstags ab 17 Uhr

Die Zeiten sind ca.-Zeiten, es kann natürlich auch nach Absprache oder Verabredung zu anderen Zeiten gespielt werden.

Denkendorfer Hobbyturnier

21. Denkendorfer Hobbyturnier 07.10.18

Bei strahlendem Sonnenschein und Mittagstemperaturen von 22 Grad fanden 54 Doublette-Teams am vergangenen Sonntag den Weg nach Denkendorf. Traditionsgemäß wurde kein Startgeld erhoben, um Hobbyspielern Gelegenheit zu geben, Turnier-Atmosphäre zu schnuppern. Als Turniermodus wurde Poule A/B mit anschließenden KO-Runden gespielt.

Dem Wetter entsprechend war die Stimmung prächtig, und trotz des Wettkampfes verliefen alle Begegnungen in sehr freundschaftlicher Atmosphäre. Ein herzliches Dankeschön geht an das Bewirtungsteam, insbesondere die „Donnerstags-Hobbybouler,“ die die Spätschicht im Boulehäusle bravourös meisterten. Gabis köstliche Kartoffelsuppe wurde in den höchsten Tönen gelobt, und gegen 17 Uhr waren bereits sämtliche Speisen ausverkauft.

Als sportliches Erfolgsmodell erwiesen sich diesmal die Vater-Sohn-Doublettes, von denen es allein 3 Teams unter die letzten Vier im A-Turnier schafften. Die beiden Denkendorfer Vater-Sohn-Teams Perry + Phillip Bruchelt sowie Christian + Maximilian Lang mussten sich beide erst im Halbfinale des A-Turniers den späteren Finalisten geschlagen geben. Gegen 21 Uhr standen nach 7-8 harten Spielen die Sieger im A- und B-Finale fest. Im A-Turnier siegte das Vater-Sohn-Team Holger + Aaron Bales aus Tübingen vor Frank Otting + Christoph Schilling aus Backnang. Im B-Turnier sicherten sich Katrin Schwinger (Denkendorf) + Achim Fischer (Backnang) den Sieg vor dem Vater-Sohn-Team Marcus + Levi Pfeffinger aus Stuttgart.


Die Bestplatzierten erhielten wie immer begehrte Sachpreise, z.B. Boule-T-Shirts, Handtücher mit Gemeinde-Aufdruck oder nützliche Boule-Accessoires.

Jubiläumsturnier 20 Jahre BFD am 15.10.17

Das Jubiläumsturnier zum 20-jährigen Vereinsjubiläum der Boulefreunde Denkendorf war ein grandioses Fest. Der Wettergott bescherte noch einmal traumhaft warmes Sommerwetter. Bereits am Samstag war eine 16-köpfige Gruppe aus Meximieux angereist, die wie früher im Gemeinschaftslager untergebracht werden konnte. Bei Trainingsspielen und einem Grillabend auf dem Bouleplatz hatten die Denkendorfer Boulefreunde schnell die Sympathie der Gäste aus Meximieux gewonnen, die überwiegend das erste Mal in die Partnergemeinde gereist waren.

Am Sonntagmorgen wurde es ernst. Die Rekordteilnehmerzahl von 62 Teams erforderte Improvisationstalent des Organisationsteams. Da die Bouleflächen mit 30 Bahnen bis an ihre Grenzen ausgelastet waren, musste ein Ausweichgelände vor der Albert-Schweitzer-Schule als 31. Spielfläche dienen. Der Vereinsvorsitzende Frank Naumann ließ in seiner Eröffnungsansprache die Anfangsjahre des Vereins Revue passieren, in denen die ersten beiden Vorsitzenden Herbert Vogel und Dieter Kurz mit dem Bau der Bouleplätze und der Boulehütte das Vereinsgeschehen prägten. Er begrüßte auch den ARGE-Vorsitzenden Walter Reber, die Gemeinderätin Brigitte Reber sowie den Vorsitzenden des Partnerschaftskomitees Frank Nödinger, die zur Turniereröffnung auf den Bouleplatz gekommen waren.

Die Turnierorganisation übernahm das Denkendorfer Sportwart-Team Katrin Schwinger und Rainer Bohner in gewohnt souveräner Manier. Gespielt wurden 5 Runden Schweizer System mit Zeitbegrenzung auf 75 Minuten. Am Ende konnten die Gäste aus Frankreich jubeln. Mit 5 siegreichen Partien siegte das Team des Vize-Präsidenten aus Meximieux Fréderic Simoulin + Florent Souton mit +50 Kugeln vor dem Team Clément Melnikoff + Julien Schandelmmeyer aus Colmar mit ebenfalls 5 Siegen und +36 Kugeln. Anläßlich des Jubiläums wurden die 10 Bestplatzierten mit Sachpreisen prämiert, die teilweise die Gemeinde Denkendorf gespendet hatte.

Hier findet Ihr das Gesamtergebnis.

Zum Abschied am Montag früh versicherten die Gäste, dass sie die Boulefreunde Denkendorf 2018 zu einem Gegenbesuch in Meximieux erwarteten und dass sie spätestens in zwei Jahren wieder zum Hobbyturnier nach Denkendorf kommen wollten.

Impressionen




19. Denkendorfer Hobby-Turnier 16.10.16

Bei bestem Biergartenwetter fand am vergangenen Sonntag das 19. Denkendorfer Hobby-Turnier statt. 40 Doublette-Teams aus dem gesamten Rhein-Neckar-Raum waren zu diesem lizenz- und kostenfreien Turnier nach Denkendorf gekommen, darunter auch etliche Hobby-Spieler ohne Vereinszugehörigkeit. Eine freundschaftliche, humorvolle Atmosphäre, technisch hochklassige, spannende Spiele, ein köstlicher Schweinebraten zum Mittagessen und das hochsommerliche Wetter veranlasste die Teilnehmer bei der Siegerehrung zu begeistertem Applaus für diesen gelungenen Boule-Tag.

Der Spielmodus sah 5 Runden Schweizer System vor, d.h. die Spielpaarungen wurden zwischen den Teams mit jeweils gleicher Anzahl Siege ausgelost. Nach allen 5 Runden war nur 1 Team ungeschlagen geblieben, 6 weitere Teams mit je 4 Siegen und 1 Niederlage erhielten aus der Hand der Denkendorfer Sportwartin Katrin Schwinger ebenfalls kleine Siegpreise:

1. Bruno Cecillon + Daniel Dalein (Tübingen/Freiburg) 5:0 Spiele, 65:13 Kugeln
2. Niko Ruban + Richi Rieger (Backnang/Horb) 4:1 Spiele, 62:33 Kugeln
3. Thomas + Christine Nording (Denkendorf) 4:1 Spiele, 58:37 Kugeln
4. Gerd Ritz + Dieter Hörger (Leinfelden) 4:1 Spiele, 57:37 Kugeln
5. Bärbel Rieger + Conny Severin (Horb/Unterensingen) 4:1 Spiele, 57:38 Kugeln
6. Werner Schanz + Gabi Grossmann (Dachtel/Horb) 4:1 Spiele, 51:35 Kugeln
7. Julia Severin + Chris Noether (Aichelberg) 4:1 Spiele, 53:49 Kugeln
Gesamttabelle

Die Bestplatzierten des Hobby-Turniers 2016 v.l.n.r.: Thomas + Christine Nording (3.), Chris Noether + Julia Severin (7.), Daniel Dalein + Bruno Cecillon (1.), Bärbel Rieger + Conny Severin (5.), Niko Ruban + Richi Rieger (2.), Gabi Grossmann + Werner Schanz (6.). Es fehlen bereits Gerd Ritz + Dieter Hörger (4.)

Die Bestplatzierten des Hobby-Turniers 2016 v.l.n.r.: Thomas + Christine Nording (3.), Chris Noether + Julia Severin (7.), Daniel Dalein + Bruno Cecillon (1.), Bärbel Rieger + Conny Severin (5.), Niko Ruban + Richi Rieger (2.), Gabi Grossmann + Werner Schanz (6.). Es fehlen bereits Gerd Ritz + Dieter Hörger (4.)

Auch die Tabellenletzten Thomas Stegmaier + Roland Gölz (Eschenbach) konnten nach 5 Niederlagen doch noch hocherfreut einen Trostpreis mit nach Hause nehmen.

18. Denkendorfer Hobby-Turnier 18.10.15

Trotz leichten Nieselregens in den Morgenstunden konnte Vereinsvorsitzender Frank Naumann immerhin 26 Doublettes zum diesjährigen Hobby-Turnier um den Wanderpokal der Gemeinde Denkendorf begrüßen. Vermisst wurden 2 Teams aus Meximieux, doch wie sich später herausstellte, waren sie wohlbehalten daheim geblieben.

Sportwartin Katrin Schwinger und Turnierleiter Rainer Bohner organisierten das Turnier souverän mit der im Vorjahr angeschafften Turnier-Software. Gespielt wurden 5 Runden Schweizer System mit Zeitbegrenzung auf 1 Stunde, so dass das Turnier zuverlässig vor Einbruch der Dunkelheit beendet werden konnte.

Nur eine Mannschaft konnte alle 5 Runden ohne Niederlage bestehen. Turniersieg + Wanderpokal gingen somit an das Team Daniel Dalein (FT 1844 Freiburg) + Selvi Rajakumar (SKV Unterensingen). Auf dem 2. Platz folgten mit 4:1 Siegen und +27 Kugeln Christian Royer (BF Malsch) + Ildiko Szabo (L7P Schorndorf). Platz 3 erkämpften sich mit 4:1 Siegen und +20 Kugeln Vallipuram Rajakumar (SKV Unterensingen) + Jürgen Marx (VfB Neuffen). Den 4. Platz belegten Heidi + Walter Roth (L7P Schorndorf) mit 4:1-Siegen und +15 Kugeln. Als letztes Team mit 4:1 Siegen und +13 Kugeln gelangten Didier Ginguenaud (PCB Horb) und Carola Biber (SV Aichelberg) auf’s Siegerfoto. Alle 5 Sieger-Teams erhielten kleine Siegpreise.

Die Sieger-Teams v.l.n.r.: Selvi Rajakumar + Daniel Dalein (Platz 1), Ildiko Szabo + Christian Royer (Platz 2), Jürgen Marx + Vallipuram Rajakumar (Platz 3), Heidi + Walter Roth (4. Platz), Carola Biber + Didier Ginguenaud (5. Platz).

Die Sieger-Teams v.l.n.r.: Selvi Rajakumar + Daniel Dalein (Platz 1), Ildiko Szabo + Christian Royer (Platz 2), Jürgen Marx + Vallipuram Rajakumar (Platz 3), Heidi + Walter Roth (4. Platz), Carola Biber + Didier Ginguenaud (5. Platz).

Weitere Impressionen:
Hobbyturnier_2015_5 Hobbyturnier_2015_4
Hobbyturnier_2015_3
Hobbyturnier_2015_1Hobbyturnier_2015_2

17. Denkendorfer Hobbyturnier am 19. Oktober 2014

Nur 2 Wochen nach dem Besuch einiger Denkendorfer Boulefreunde in Meximieux reisten vergangenes Wochenende 4 Spieler der Association de Pétanque aus Meximieux zum Gegenbesuch an, um am 17. Denkendorfer Hobby-Turnier teilzunehmen.

Bei bestem Boule-Wetter mit sommerlichen Temperaturen spielten 44 Doublettes um den Wanderpokal der Gemeinde Denkendorf. Zum Start verkündete Sportwartin Katrin Schwinger eine Neuerung. Der bisherige Spielmodus Poule-A/B wurde durch 5 Runden Schweizer System mit Zeitbegrenzung abgelöst. Für die zügige Auswertung hatten die Boulefreunde erst kürzlich eine neue Software angeschafft. So konnten alle Teams bis zum Ende mitspielen, und dennoch konnte das Turnier vor Einbruch der Dämmerung beendet werden.

Nur eine Mannschaft konnte alle 5 Runden ohne Niederlage bestehen. Der Turniersieg ging somit an das Vater-Tochter-Team Jörg + Bea Wiedmann (BC Stuttgart). Auf dem 2. Platz folgten mit 4:1 Siegen und +33 Kugeln Vallipuram + Selvi Rajakumar (BC Leinfelden), ebenfalls ein Vater-Tochter-Team. Platz 3 erkämpfte sich mit 4:1 Siegen und +31 Kugeln das Gäste-Team Gérard Cividin + Edmond Banda aus Meximieux. Die besten 6 Mannschaften erhielten kleine Siegpreise, auch das Tabellen-Schlußlicht wurde mit einem Satz Schweinchen getröstet.

Sieger 17. Hobbyturnier Oktober 2014

Die bestplatzierten Teams von links nach rechts: Bea + Jörg Wiedmann (1.), Vallipuram + Selvi Rajakumar (2., fehlen), Gérard Cividin + Edmond Banda (3.), Luderik Belhadj + Gero Rohde (4.), Petra + Bernd Fechner (5.), Jeanette Zenko + Niko Rubin (6.)

Gesamtergebnis 17. Hobbyturnier Oktober 2014 (PDF)

Ein herzliches Dankeschön ergeht an alle Helfer der Turnierleitung, des Aufbau- und des Bewirtungsteams – die Küche war am Ende fast restlos ausverkauft. Große Sympathie fand wie jedes Jahr die familiäre Atmosphäre sowie der lockere und faire Umgang aller Spieler untereinander.

16. Hobby-Turnier Denkendorf 29.09.2013

Mit 37 Doublette-Mannschaften verzeichnete das 16. Hobby-Turnier dieses Jahr bei bestem Boule-Wetter eine erfreulich hohe Teilnehmerzahl. Denkendorf profitierte von der Absage des Turniers in Tübingen, aber wie immer konnten auch zahlreiche Spieler aus Steinenbronn, Neuffen, Ludwigsburg, Horb, Hochdorf, Dachtel, Ellwangen, Unterensingen, Etzingen etc. begrüßt werden. Die weiteste Anreise konnten 4 Spieler aus Meximieux vorweisen, die das Turnier mal wieder für einen Wochenendausflug in die Partnerstadt genutzt haben.

Nach der Vorrunde, die in 10 Poules gespielt wurde, musste die spieltechnisch ungünstige Teilnehmerzahl zunächst in einer Cadrage mit zahlreichen Blancs auf je 16 Mannschaften im A- und im B-Turnier reduziert werden.

Im A-Turnier konnten sich in einem hochspannenden Halbfinale die Vorjahressieger Gerald Jantschik + Georg Zeller (Neuffen / Ellwangen) gegen Vallipuram + Selvi Rajakumar (Steinenbronn) durchsetzen. Das zweite Halbfinale gewannen Johannes Hörger + Tobias Kirschner (Steinenbronn) gegen Josef Bosch + Peter Ziegeler (Etzingen). Johannes Hörger + Tobias Kirschner blieben auch im Endspiel siegreich und durften den Wanderpokal der Gemeinde Denkendorf für 1 Jahr übernehmen.

Im Endspiel des B-Turniers unterlag das Denkendorfer Team Perry + Philipp Bruchelt nur knapp gegen Susi Rottler + Markus Schwope aus Aalen. Im B-Halbfinale ausgeschieden waren Jürgen Liebscher + Frank Lohe (Tübingen) sowie Achim Fischer + Jeanette Maier (Ludwigsburg).

Hobbyturnier 2013 Sieger

Die Turniersieger von links nach rechts: Johannes Hörger + Tobias Kirschner (Sieger A), Georg Zeller + Gerald Jantschik (2. Platz A), Susi Rottler + Markus Schwope (Sieger B), Perry + Phillip Bruchelt (2. Platz B)